Mittwoch, 18. Dezember 2013

Schreiben für den guten Zweck

Eine ganz nette Idee hatten die amerikanischen Horroautoren Brian Keene, Wrath James White, Shane McKenzie, Edward Lee, Nate Southard, Bryan Smith, Jack Ketchum, Ryan Harding und J.F. Gonzalez. Gemeinsam haben sie das Buch "Sixty-Five Stirrup Road" geschrieben. Klingt ja schon aufregend genug, zählt man sich zu den Fans dieser Autoren (Und wenn man bedenkt, was für Blutbäder sie alleine in ihren Romanen anrichten... Was für eines muss es dann erst geben, wenn sie sich zusammen tun?), aber hinter der Idee steckt ein wirklich wohltätiger Grund. Die Einnahmen für das Buch, welches in den USA bei Deadite Press erschien, gehen nämlich an Tom Piccirilli, ebenfalls Autor. Bei ihm wurde ein Gehirntumor diagnostiziert und seine Kollegen wollen ihm auf diese Art und Weise helfen. Nächstes Jahr erscheint das Werk in einer auf 666 limitierten Auflage beim Festa-Verlag in Deutschland. Auch diese Einnahmen sollen an Piccirilli gehen und jedes Exemplar wird nummeriert sowie von jedem der Autoren signiert sein. Wem da nicht das Wasser im Munde zusammen läuft... Die gleiche Aktion gab es dieses Jahr von Festa mit der Kurzgeschichtensammlung "Bestialisch" von Graham Masterton.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen